Autor: Poetryfilmkanal

Montserrat

Film des Monats Februar 2017 • Monumentale Schriftzüge schweben wie magische Botschaften über Buenos Aires. In seinem Poesiefilm »Montserrat« inszeniert der argentinische Regisseur Fernando Lazzari Teile eines Gedichts von Jorge Luis Borges. Protagonist des Films ist eine neue, von Julieta Ulanovsky gestaltete Google-Schrift. 

A Petty Morning Crime

Film des Monats Dezember 2016 • In Bulgarien entstanden in letzter Zeit im Rahmen des Projekts »Mark & Verse« spannende Poesiefilme. Der Kurzfilm »A Petty Morning Crime« (Kleines morgendliches Verbrechen) von Asparuh Petrov ist einer davon. Er basiert auf einem Gedicht von Georgi Gospodinov.

the light – the shade

Film des Monats November 2016 • Stille, menschenleere Räume, lange Kamerafahrten, die neue Perspektiven enthüllen, und immer wieder Buchstaben und Worte, die sich als architektonische Bild-Räume erweisen – Susanne Wiegners 3D-Animationen tragen eine unverwechselbare Handschrift. In »the light – the shade« (2014) adaptiert die Künstlerin ein Gedicht des US-amerikanischen Kultautors Robert Lax.

Epilog: Ton und Voice-over im Poetryfilm

Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit What about the law gewann im Mai diesen Jahres ein Film den 1. Weimarer Poetryfilmpreis, der in besonderer Weise durch die Stimme geprägt wird. Es ist die Stimme des Ende Juni verstorbenen, südafrikanischen Dichters Adam Small. Sie ist in hohem Maße bewegend. Kein Film hätte die Bedeutung unseres Themas eindrucksvoller präsentieren können.