Poetryfilmpreis

Die Literarische Gesellschaft Thüringen e. V. und das backup_festival der Bauhaus-Universität Weimar vergeben seit 2016 den ›Weimarer Poetryfilmpreis‹.

Aus der engen Kooperation des Internetmagazins Poetryfilmkanal mit dem Kurzfilmfestival backup der Bauhaus-Universität entstand die Idee zur gemeinsamen Ausschreibung eines internationalen Wettbewerbs für Poesiefilme.

Teilnehmen können Filmemacherinnen und -macher aller Länder und jeden Alters mit max. drei Kurzfilmen, in denen Film und Lyrik auf innovative Weise aufeinander bezogen werden. Die eingereichten Filme sollen nicht länger als 8:00 Min. und in den letzten drei Jahren vor Ausschreibungsbeginn produziert worden sein.

Weimar als Ort der Literatur und Kunst bzw. als ›Stadt der großen Dichter‹ bietet sich für einen solchen Wettbewerb in besonderer Weise an. Die Bauhaus-Universität bildet in ihren kreativen Studiengängen in praktisch allen für den Poesiefilm relevanten Techniken aus. Hier besteht ein Potenzial, Begegnungen zwischen Film und Dichtung hervorzubringen.

Die geeignete Plattform dafür ist das jährlich Mitte Mai stattfindende backup_festival, das von Studierenden der Bauhaus-Universität organisiert wird. Mit einem Begleitprogramm wird der Poesiefilmwettbewerb außerdem der Öffentlichkeit vorgestellt. Daran beteiligt sind Schriftsteller, Kuratoren, Filmemacher und Wissenschaftler.


Preisträger

JP = Jurypreis, SM = Special Mention, PP = Publikumspreis

2017
STANDARD TIME (D 2017) (JP)
Regie: Hanna Slak u. Lena Reinhold; Gedicht: Daniela Seel
HEARTBREAK (Irland 2017) (SM)
Regie: Dave Tynan; Text: Emmet Kirwan
THE LAST TIME (GB 2016) (PP)
Regie u. Text: Christine Hooper

2016
WHAT ABOUT THE LAW (Südafrika 2014) (JP)
Regie: Charles Badenhorst; Gedicht: Adam Small
STEEL AND AIR (USA 2015) (PP)
Regie: Chris u. Nick Libbey; Gedicht: John Ashbery


Team

2017
Programmleitung: Aline Helmcke, Guido Naschert
Projektmanagement: Sigrun Lüdde
Grafik: Catalina Giraldo Vélez
Dokumentation: Catalina Giraldo Vélez, Guido Naschert, Ana María Vallejo Cuartas
Praktikant: Joshua Schößler

2016
Programmleitung: Aline Helmcke, Guido Naschert
Projektmanagement: Sigrun Lüdde
Grafik: Catalina Giraldo Vélez
Dokumentation: Catalina Giraldo Vélez, Elinor Lüdde, Guido Naschert, Jaime Quintero
Praktikant: Robert Küllmer


Organisatoren 


Förderer 

Logos_PoFiFoerderer


Mitwirkende (seit 2016)